Kinder, seid ihr groß geworden!

Wir waren gewarnt worden: Alle paar Tage Zucchini ernten, sonst werden sie riiiiieeeeesengroß, hatte Landwirt Kötter gesagt. Und tatsächlich: Als wir heute nach einer Woche Pause aufs Beet kommen, entdecken wir unter den Zucchiniblättern gleich mehrere gigantische dunkelgrüne Apparate. Am Ende sind es fünf übergroße und drei kleine, „normale“ Zucchini, die wir abschneiden, und die nächsten Früchte sind schon im Kommen – sicher auch ein Ergebnis der starken Regenfälle der letzten Tage. Übergroße Zucchini würden an Geschmack verlieren, heißt es, aber später zu Hause werden wir feststellen, dass das nicht immer stimmt.

ZucchiniAuch die Tomaten – ausgerechnet die Tomaten! – haben sich ganz gut gehalten, ebenso wie die Plastikhauben, die wir nach dem Ausgeizen der Triebe noch einmal nachjustieren. Und: Ist da nicht schon die erste murmelgroße grüne Frucht zu erkennen? Yippie! Mangold gibt es zu ernten, Petersilie und immer wieder Erbsen. Ein paar Kartoffelkäfer sind noch zu beseitigen (immer noch echt eklig, auch wenn wir sie diesmal ersäufen) und die Beetgrenzen wieder freizuschneiden – an einigen Stellen waren sie üppig zugewachsen. Sorgen macht uns heute höchstens das nach wie vor nur halbherzig gepflegte Nachbarbeet, auf dem es hier und da regelrecht wuchert und krabbelt. Junge, Junge! Unkraut und Ungeziefer können da sicher leichter auf unser Beet übergreifen. Aber das wird sich auch noch irgendwie regeln lassen.

 

Ein Gedanke zu „Kinder, seid ihr groß geworden!

Kommentar verfassen